Workshops

Wie lassen sich Trends und Entwicklungen umsetzen?

Wenn Du ein VIP-Ticket erwirbst, kannst Du aus insgesamt 6 moderierten Power Workshops wählen und passend für Dich und Deine Ziele das wichtigste herausholen. Von neuen Technologien bis New Work – Erhalte wertvolles Praxiswissen und tiefgehendes Know-how während der Deep Dive Sessions sowie alle Unterlagen und Ergebnisse im Nachgang. Arbeite an Deiner Strategie und rüste Dich für Dein Business. Melde Dich schnell an, es gibt nur begrenzte Teilnehmerkontingente für unsere interaktiven Meetingräume.

 

11:30 Workshop 1: Buzzwords der Eventindustrie 2022: Metaverse, Corporate-Verse, Hyperflexibility, Digital Twin
Sabine Reise (Managing Director Allseated Europe)

Die Veranstaltungswelt ist im Wandel. Wie nie zuvor prägen Erfahrungen mit virtuellen Veranstaltungen die Eventlandschaft. Gemeinsam genutzte, virtuelle 3D-Räume verschmelzen zu einem Metaverse und bieten eine zunehmende Freiheit bei der Gestaltung des Alltages. Du möchtest erfahren warum das Metaverse die Zukunft von Veranstaltungen und Meetings ist? Dann bist du hier genau richtig. Wir sprechen gemeinsam darüber wie der digitale Location Zwilling dabei helfen kann Hyperflexibility im eigenen Unternehmen zu integrieren und wie Distanz in Zeiten von Remote-Working über den virtuellen 3D Raum überwunden werden kann. Spontane Begegnungen mit dem eigenen Roboter-Avatar und Wohlfühlcharakter transportieren das Wir-Gefühl in das flexible und selbst erstellte Corporate-Verse.

 

11:30 Workshop 2: New Work/Mindsetwandel in der Veranstaltungsbranche
Karsten Kossatz (independesk) und Prof. Dr. Sabine Remdisch (LeadershipGarage)

Die Arbeitswelt ist ‒ nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie – im Wandel. Hybrid-Work-Modelle beschreiben dabei eine neue Arbeitsform, wie sie gerade im Zuge der Pandemie noch einmal mehr an Bedeutung gewonnen und Fahrt aufgenommen hat: die Kombination aus bürobasiertem und mobilem Arbeiten, nicht zwingend vom Homeoffice aus, auch dezentral, ortsunabhängig und flexibel. Durch die Veränderung der Arbeitsorganisation und der Abläufe ergeben sich neue Fragen der Zusammenarbeit. Auch die Wahrnehmung des Büros als Arbeitsort verändert sich, heute spielen für erfolgreiches Arbeiten individuelle Bedürfnisse rund um die Arbeitsgestaltung eine wichtige Rolle. Und sind wirklich alle Mitarbeitenden praktisch und mental für diese neue Arbeitsform bereit?
Wir wollen gemeinsam das Modell der hybriden Arbeit für die Veranstaltungsbranche weiter ausdifferenzieren, unsere Herangehensweise optimieren, aber auch die Herausforderungen erkennen und Erfahrungen teilen.

 

11:30 Workshop 3: #FutureSkills: Veranstaltungsplaner:in der Zukunft – Was wollen wir? Wen brauchen wir?
Michelle Carolin Speth (Technische Hochschule Mittelhessen), #SocialSix, studentische Projektgruppe

Die Veranstaltungsbranche befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Megatrends wie New Work, Digitalisierung und Nachhaltigkeit erfordern neue Kompetenzen und ein Umdenken auf beiden Seiten des Arbeitsmarktes. Doch welche Anforderungen haben Unternehmen für ihre Veranstaltungen der Zukunft? Und welche Erwartungen stellen junge Eventprofessionals an ihre zukünftigen Arbeitgeber:innen?

Im Rahmen eines SpeedBarcamps können Sie Ihre Vorstellungen, Ihr Wissen, Ihre Erfahrungen, Ideen und Meinungen zu diesem Thema auszutauschen und gemeinsam erste Lösungsansätze erarbeiten. Moderiert wird die interaktive Session von zwei Studierenden des Studiengangs- Eventmanagement und -technik, Pia Such und Stefan Dörsing, die mit Begleitung ihrer Dozentin Michelle Caroline Speth, ihre Perspektive einbringen.

Die #SocialSix sind eine studentische Projektgruppe aus Studierenden mit Studienfach Eventmanagement. Die Gruppe betrachtet analoge und digitale Veranstaltungen und veranstaltungsrelevante Themen wie aus dem Blickwinkel des talentierten Nachwuchs und schlägt eine Brücke zwischen Theorie und Praxis, zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, zwischen Hochschule und Unternehmen.

 

15:15 Workshop 1: Digitale Events & Nachhaltigkeit – worauf kommt es an?
Jürgen May und Clemens Arnold (2bdifferent)

Corona hat dazu geführt, dass viele Eventformate digital oder als hybrides Modell (Präsenz und digital) umgesetzt werden. Daraus resultierend haben sich für die planenden Personen in Sachen Digitalisierung und Events neue Anforderungen u.a. in Sachen Konzeption, Dramaturgie, Technik ergeben. Aber was bedeutet diese Entwicklung für das Thema Nachhaltigkeit bei digitalen Events? Die meisten Menschen gehen ungeprüft davon aus, dass ein virtuelles Event immer nachhaltiger ist als eine „Präsenz-Veranstaltung“!

Doch ist dem wirklich so? Knapp 40 Millionen Tonnen CO2 jährlich verursachte allein Deutschland in 2019 durch den Betrieb des Internets und der internetfähigen Geräte – und das bereits vor Ausbruch des Coronavirus.

Inhalte 

  • Digitalisierung und Nachhaltigkeit bei Events
  • Welche Handlungsfelder muss ich im Hinblick auf Nachhaltigkeit bei digitalen Events in den Fokus nehmen?
  • Wie sieht die Lieferkette für ein digitales Events aus? Auf was muss ich achten?
  • Was sind die relevanten Erhebungsdaten für eine CO2-Bilanzierung eines digitalen Eventformats?
  • Vorstellung PraxisCase Digitalformat „NewCon“ der T-Systems Multimedia Solutions GmbH

 

15:15 Workshop 2: Veranstaltung 4.0 – Neue Mindsets entwickeln. Wie stellen wir uns den Herausforderungen in unsicheren Zeiten?  

Roberto Hirche (HR-Trainer, Coach und Geschäftsführer der Improtheater Konstanz UG) und  Sonja Siegner (MICE Sales & Business Development BODENSEEFORUM KONSTANZ, DESIGN THINKING EXPERTIN)

Die Digitalisierung und mithin die Entwicklung in Richtung Veranstaltung 4.0 läuten eine Revolution von Wirtschaft und Gesellschaft ein. Neue Technologien werden immer schneller entwickelt. Dabei gibt es Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen (VUCA). Von heute auf morgen ist nichts mehr, wie es vorher war.  Es bedarf neuer Mindsets.

In diesem Workshop lernen Sie spielerisch mit der PLAY! Methode eine andere Perspektive und Haltung einzunehmen, um sich mit neuen Konzepten in einer Welt des Wandels zu behaupten. Vertraute Kompetenzen und die erhöhte Bereitschaft für Veränderung eröffnen die Chance zu beschleunigten innovativen Entwicklungen für einen selbst und für das gesamte Unternehmen, um künftigen Anforderungen und Aufgaben begegnen zu können.

 

15:15 Workshop 3: Eventformate der Zukunft – was macht Sinn?
Christoph Sedlmeir (Geschäftsführer doo GmbH) und Domingo Étienne Grafunder (Marketing Director doo GmbH)

Wir gehen gemeinsam mit Ihnen auf die Suche nach den richtigen Veranstaltungsformates und arbeiten daran diese zu optimieren. Anhand der doo Matrix zeigen wir nicht nur die Abhängigkeiten von Veranstaltungsformaten und -zielen auf, sondern setzen auch noch die jeweiligen Mehrwerte und Herausforderungen für Teilnehmer in den Zusammenhang. Somit können die Teilnehmer ihre jeweiligen Veranstaltungen genau durchleuchten, strategisch passend aufstellen oder optimieren und gleichzeitig die bestmögliche Performance erzielen, sodass wir auch weiterhin erfolgreich diverseste Veranstaltungen/ Veranstaltungsformate umsetzen können. Unabhängig ob live, digital oder hybrid.

 

 

Zurück zum Programm